Webkonferenzen über Adobe Connect

Das Dienstangebot des Webkonferenzdienstes über Adobe Connect ist Teil des Dienstes DFNconf und bleibt in seiner bisherigen Form bestehen.

Mit Adobe Connect kann neben der Übertragung von Audio und Video der eigene Desktop für andere Teilnehmer angezeigt und eigene Dateien für das Meeting hochgeladen werden. Diese Dateien werden unter dem jeweiligen Meeting auf dem Connect-Server abgelegt und stehen allen Teilnehmern auch nach Ende des Meetings zur Verfügung.

Die Funktionen im Einzelnen

Technische Voraussetzungen

Allgemeine Hinweise zum Dienst

Der DFN Verein betreibt einen eigenen Cluster bestehend aus drei Adobe-Connect-Servern. Mit diesem Konzept können Sie Veranstaltungen bis zu 200 Personen planen und durchführen. Sollten Sie noch größere Veranstaltungen planen, empfehlen wir als Alternative die Streaming-Option im Pexip-basierten Dienstmodul.

Adobe Connect bietet keine Mandantenfähigkeit. Das bedeutet, dass alle Veranstalter aller Einrichtungen in einer Hierarchieebene dargestellt werden.

In die Nutzerdatenbank von Adobe Connect werden nur Konferenzveranstalter aufgenommen. Teilnehmer an Konferenzen müssen extern per Mail über den Termin der Konferenz benachrichtigt werden. Diese Teilnehmer nehmen über den Gast-Zugang an der Konferenz teil.

 

 

aktualisiert:22. May 2020 11:06