Aktuelles
Adobe Connect und Ende von Flash
Neue Webinar-Reihe
23. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz am 4./5. 11. 2020
Abschaltung Codian-Plattform Ende Oktober
DFNconf und COVID-19
Neue Webinar-Reihe

Zugang über SIP

Wenn Ihr Endgerät das SIP-Protokoll unterstützt, ist die Einwahl in eine Videokonferenz mit folgender Syntax möglich:

<Konferenz-ID>@conf.dfn.de
z.B. 97912345@conf.dfn.de

Die Anmeldung an einem SIP-Proxy ist nicht erforderlich. Eine Übersicht von SIP-fähigen Endgeräten finden Sie auf den Webseiten des Kompetenzzentrums für Videokonferenzdienste (VCC). Bei der Einwahl muss TCP oder TLS verwendet werden, Einwahl über UDP ist nicht möglich. Wenn Ihr Endgerät das unter SIP verwendete BFCP Protokoll beherrscht, können Sie für Präsentationen den zweiten Videokanal verwenden.

Zugang über H.323

Wenn Ihr Endgerät das H.323-Protokoll unterstützt, ist die Einwahl in eine Videokonferenz mit folgender Syntax möglich:

0049100979xxxx
z.B. 004910097912345

Voraussetzung ist, dass Ihr Endgerät an einem Gatekeeper angemeldet ist (Hinweise zur Anmeldung).

Für Einrichtungen mit einem eigenen Gatekeeper finden Sie hier die Hinweise zur Anmeldung des Gatekeepers.

URI-Dialing

Im H.323-Protokoll gibt es die Möglichkeit, ohne Gatekeeper-Anmeldung an MCU-Konferenzen über einen sogenannten Uniform Resource Identifier (URI) teilzunehmen. Jeder Hersteller verwendet hierfür eine eigene Einwahlsyntax. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des VCC Dresden.

 

 

aktualisiert: 3. September 2020 09:14