Aktuelles
DFNconf und COVID-19
Neue Webinar-Reihe
Vorankündigung: 23. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz am 4./5. 11. 2020
Pexip-Meetings vorübergehend in HD (720p)
DFNVC: Abschaltung Cisco-Recording
Webkonferenzsystem wurde auf 10.6 aktualisiert

Wichtige Hinweise zu Aufzeichnung und Streaming von Videokonferenzen

Folgende wichtige Punkte sind zu beachten:

  • Teilnehmer des Meetings müssen vor Beginn der Aufzeichnung über diese informiert werden.
  • Neben dem Recht am eigenen Bild müssen Veranstalter auch Urheberrechte (z.B. bei Präsentationen), sowie gegebenenfalls vertragliche Beschränkungen (z.B. Geheimhaltungsklauseln) und lokale Dienstanweisungen ihrer Heimateinrichtung berücksichtigen.

Aufzeichnung

Eine Aufzeichnung eines laufenden Pexip-Meetings kann über den Aufnahme-Button in der Steuerleiste gestartet oder gestoppt werden. Hierzu sind jedoch Veranstalterrechte erforderlich, und für das Meeting muss eine Veranstalter-PIN gesetzt sein.

Während der Aufzeichnung wird für alle Teilnehmer sichtbar ein roter Aufnahmepunkt im Hauptbereich angezeigt, und der virtuelle Teilnehmer "DFN Recorder" erscheint in der Teilnehmerliste. Wird die Aufzeichnung gestoppt, verschwinden der Aufnahmepunkt und der virtuelle Teilnehmer wieder aus der Konferenz.

Aufzeichnungen werden dem Eigentümer des Meetingraums im DFNconf-Portal für 14 Tage als Download zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf der 14 Tage wird eine Aufzeichnung automatisch vom Server gelöscht. Sollen Aufzeichnungen dauerhaft und/oder öffentlich bereitgestellt werden, muss selbstständig eine geeignete Hosting-Lösung gefunden werden, z.B. ein Videodienst des lokalen Hochschulrechenzentrums oder der eigenen IT-Abteilung.

Aufzeichnungen, die nicht mehr benötigt werden, können auch vor Ablauf der automatischen Löschfrist manuell gelöscht werden, hierzu kann einfach der passende Link neben der Aufzeichnung genutzt werden.

Streaming

Zusätzlich zur Aufzeichnung kann ein laufendes Pexip-Meeting auch als Livestream öffentlich zugänglich gemacht werden. Diese Funktion muss für jeden Meeting-Raum gesondert in den erweiterten Einstellungen im DFNconf-Portal (Veranstalterportal) vor Beginn des Meetings aktiviert werden.

Sobald für einen Meeting-Raum die Option des Streamings aktiviert ist, wird in der Meeting-Übersicht im DFNconf-Portal ein Streaming-Link angezeigt, der weltweit öffentlich zugänglich ist und frei an Zuschauer verteilt werden kann.

Das Streaming kann wie die Aufzeichnung über einen für Teilnehmer mit Veranstalter-Berechtigung sichtbaren Button in der Steuerleiste der Webanwendung gestartet oder gestoppt werden. Sobald das Streaming aktiv ist, wird für alle Teilnehmer gut sichtbar ein Streaming-Symbol im Hauptbereich angezeigt. Während das Streaming im Meeting-Raum aktiv ist, kann das Meeting über den öffentlichen Streaming-Link verfolgt werden.

Aktuell liegt die Verzögerung zwischen dem Meeting und dem öffentlich aufrufbaren Stream bei ca. 15 Sekunden. Begründet ist diese Verzögerung insbesondere durch die Funktionsweise von HLS (es muss ein Minimum an Streamingdaten vom Server in den Speicher geladen werden, bevor der Stream abgespielt werden kann).

Text-Chat zum Streaming

Als Rückkanal für Zwei-Wege-Kommunikation steht ein Text-Chat auf der Stream-Seite zur Verfügung. Die Chat-Funktion für die Stream-Seite muss in den Einstellungen zum Meeting-Raum aktiviert sein, damit Teilnehmer und Veranstalter diesen Kanal nutzen können.

Wichtig zu beachten ist, dass aufgrund technischer Beschränkungen der Text-Chat auf der Streaming-Seite aktuell nicht in den Chat innerhalb des Pexip-Meetings übertragen werden kann. Veranstalter müssen daher beachten, dass der Chat auf der Stream-Seite komplett unabhängig und getrennt von der Chat-Funktion in der Pexip-Anwendung operiert.

Für Szenarien mit vielen Zuschauern, die über den Text-Chat Fragen oder Anmerkungen zu einem Vortrag geben sollen, damit die vortragende Person darauf eingehen kann, empfiehlt es sich daher entweder eine zweite Person einzubinden, die den Chat auf der Stream-Seite im Auge behält und Beiträge gebündelt an die vortragende Person rückmeldet, oder als vortragende Person selbst ein separates Browserfenster mit dem Chat von der Stream-Seite zu öffnen und gezielt auf Beiträge aus dem Chat einzugehen.

aktualisiert: 3. March 2020 15:05